Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen
 
Abgeschlossen

Art+Design im stilwerk Berlin

Abgeschlossen | Präsenzauktion

3

Berges, Werner (1941 Cloppenburg - Freiburg 2017)

Startpreis 1.000 EUR
Ergebnis:
3.600 EUR

Beschreibung

Ohne Titel - Zwei Frauenportraits. Mischtechnik auf Karton, rechts unten mit Buntstift signiert und datiert (19)78. Blattgröße 70x 100 cm bzw. Passepartout-Ausschnitt ca. 60x 88 cm. Passepartout. Goldleiste.



Provenienz: Privatsammlung Krüger, Schloss Herzfelde.



Er gilt als einer der Hauptvertreter der deutschen Pop Art, aber er selbst stand dieser Einordnung eher kritisch gegenüber. Im Gegensatz zu den amerikanischen Pop Art Künstlern, wie Andy Warhol oder Roy Lichtenstein, verfremdete Berges seine Motive. Das Anonyme spielte im Werk Berges’ eine bedeutende Rolle. 1967 fand Berges zu seinem Hauptthema: der Frau. Er reduzierte die weiblichen Körper auf einfache Formen und kombinierte sie mit verschiedenen Mustern, wie Kreisen, flachen Farbstreifen oder ersetzte die Körperlinie durch lose Konturpunkte. Er selbst sagte, dass seine Raster nichts mit denen von Roy Lichtenstein gemein haben, denn er benutzte sie nicht zur Steigerung, sondern zur Verfremdung des Motivs. Bis auf wenige Ausnahmen handelte es sich bei Berges Frauen auch nicht um berühmte Persönlichkeiten.

Kategorie: Art+Design

Auktionshaus Dannenberg GmbH & Co. KG © 2021
powered by AuctioNovo GmbH