Kunst Verkaufen im Auktionshaus

 

 

„Wenn es einen Ort gibt, wo der Wert der Kunst erkannt wird,

ist es der Auktionssaal“.  Zitat Auguste Renoir

 

Möchten Sie Kunst oder Antiquitäten verkaufen, dann finden Sie im Auktionshaus Dannenberg seit über 40 Jahren den richtigen Partner.

 

Stellen Sie uns Ihr Objekt bzw. die Objekte, Sammlungen oder Nachlässe vor.

 

Wir schätzen Ihre Werte – kostenlos, vertraulich und unverbindlich…

 

… bei einem Hausbesuch bei Ihnen

… durch einen Experten bei uns im Haus

… durch Fotos per Email an kontakt@auktion-dannenberg.de oder Post

… vorab telefonisch 030 821 69 79

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Objekte

 

Unser Service

  • Kostenlose Schätzungen und Beratung
  • Nicht nur Einzelstücke, sondern ganze Sammlungen
  • Komplette Wohnungsauflösungen und Nachlassberatung
  • ständig Einlieferungen möglich
  • Experten für alle Fachrichtungen 
  • Über 40 Jahre kompetenter Partner
  • 8 Auktionen im Jahr
  • Über 20.000 Lose mit über 50.000 Artikeln
  • 1.500 qm Ausstellungsfläche über 3 Etagen
  • Verkaufraten von über 80%
  • Faire Konditionen und Provisionen nur im Erfolgsfall
  • Bei Nichtverkauf – keine Kosten
  • Diskrete Abwicklung

 

Nachfolgend finden Sie eine kurze Erläuterung.

Sie haben unseren Experten Ihre Objekte vorgestellt und unsere Einschätzung erhalten. Die Objekte sind für eine Auktion geeignet und Sie möchten diese versteigern lassen – dann nehmen wir Ihre Kunstgegenstände jederzeit für unsere kommenden Auktionen entgegen. Alle Objekte, die Sie uns für eine Versteigerung anvertrauen, sollten ca. 6 Wochen vor der nächsten Auktion bei uns im Haus sein. Grundlage für eine Versteigerung bildet der Versteigerungsauftrag, den unsere Kollegen Ihnen gerne erläutern. Parallel erarbeiten wir alle relevanten Fakten zum Objekt (Beschreibung, Abbildungen, Expertisen, etc.). Sie erhalten darüber entsprechend detaillierte Lieferscheine.

Die Objekte sind gelistet und katalogisiert, dann beginnen wir mit der Werbung und Marketing. Wir schalten z.B. Anzeigen in den nationalen sowie internationalen Printmedien und der Fachpresse, darunter Weltkunst, Kunst und Auktionen, Sammler Journal, Antiques Trade Gazette, Gazette Drouot, etc.

Die gedruckten Auktionskataloge, Newsletter und Postkarten senden wir ca. 3 Wochen vor der Auktion an unsere nationalen und internationalen Kunden, Sammler, Händler und Museen.

Die Internet-Präsentation wird ca. 4 Wochen vor der Auktion geschaltet. Sowohl auf unserer Webseite als auch auf diversen Kunst- und Antiquitätenplattformen im Netz werden unsere vollständig illustrierten Kataloge präsentiert und somit einem internationalen Kundenkreis zugänglich gemacht.

Eine Woche vor der Auktion findet in unseren Räumen die Vorbesichtigung statt. Alle Objekte werden auf unserer fast 1.000 qm großen Ausstellungsfläche präsentiert. Unsere Experten stehen allen interessierten Kunden stets beratend zur Seite.

Tag der Auktion, in schneller Reihenfolge kommen die Auktionslose zur Versteigerung und der Auktionator nimmt die Gebote (per Telefon, Internet, Saal oder schriftliche Vorgebote) entgegen bis "zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten..." der Hammer fällt. Die Preise richten sich dabei stets nach Angebot und Nachfrage und entsprechen dem aktuellen Marktwert, wobei die Einlieferer sich natürlich einen möglichst hohen Zuschlag erhoffen und die Käufer einen entsprechend niedrigen. Die Atmosphäre ist unvergleichbar.

Nach der Auktion beginnt der weltweite Versand und die Zahlungsabwicklungen mit den Käufern.

 

Abrechnung für Einlieferer

Die Einlieferer können ca. vier Wochen nach der Auktion mit der Abrechnung und Auszahlung der Erlöse rechnen, sofern alle Artikel bezahlt sind. Die Zahlungsmethode erfolgt wie vertraglich vereinbart (bar = Kunden werden telefonisch benachrichtigt, Überweisung erfolgt automatisch, Scheck wird per Post versendet).

Sollten sowohl in der Kunst- als auch in der Varia-Auktion Artikel von Ihnen versteigert worden sein, erhalten Sie jeweils eine separate Abrechnung mit der kompletten Auflistung Ihrer Artikel. Der Auktionserlös der Varia-Auktion wird als Übertrag auf der Kunstabrechnung ausgewiesen.

 

Kosten für Einlieferungen für unsere Kunstauktionen

Wir sind an Ihrem Erfolg beteiligt. Für den erfolgreichen Verkauf Ihres Kunstwerkes in unseren Kunstauktionen wird eine Provision in Höhe von 20,83% (inkl. der gesetzl. USt. i. H. v. 19%) vom Zuschlagspreis berechnet. Für die Präsentation in den gedruckten Katalogen und im Online-Katalog berechnen wir eine anteilige Bearbeitungsgebühr (€ 6 bis max. € 40 pro Objekt/Seite). Die durchschnittlichen Abbildungskosten liegen bei € 10 bis € 12 pro Katalognummer. Für besondere Objekte, die ganzseitig im gedruckten Katalog abgebildet sind, werden max. € 40 berechnet. Bei Nichtverkauf einer Position werden auch keine Fotokosten berechnet. Abbildungen von besonders interessanten und frühzeitig eingelieferten Werken verwenden wir zudem für unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in Anzeigen, Postkarten und für diverse Marketingaktivitäten. In der Varia-Auktion fallen keine Fotokosten an (diese sind hier in der Provision enthalten).

 

Objekte nicht verkauft

Sollten wir das eine oder andere Objekt für Sie nicht versteigern können, fallen für Sie generell keine Kosten an! Sie haben dann die Möglichkeit, dieses wieder abzuholen oder in einer kommenden Auktion erneut anzubieten.

 

Lagerung

Sollten Sie eine Einlagerung benötigen, werden wir dies in unseren Räumen gerne veranlassen. Kosten fallen für Einlieferer nicht an.

 

Versicherung

Alle Einlieferungsgegenstände sind von uns versichert und die Kosten dafür in der Provision enthalten. Kosten fallen für Einlieferer nicht an.

 

Transport

Sollten Sie ein Objekt nicht in unser Haus bringen können, steht in Ihnen bei Kleinware unser eigener Transportservice zur Verfügung. Bei umfangreicheren Aufträgen empfehlen und organisieren wir für Sie den Transport durch externe Kooperationsfirmen. Kosten fallen für Einlieferer nach Absprache an und werden vom Auktionshaus bis zur Abrechnung verauslagt. 

 

Restaurierung

Eine Restaurierung wird nur dann empfohlen, wenn dadurch ein deutlich höherer Auktionserlös zu erwarten ist. Wir haben auf allen Fachgebieten die richtigen Experten – eine Restaurierung erfolgt lediglich nach Absprache mit dem Einlieferer. Kosten fallen für Einlieferer nur nach Absprache an und werden vom Auktionshaus bis zur Abrechnung verauslagt.

 

Rückziehungskosten

Zieht der Einlieferer den Auftrag ganz oder teilweise zurück, so hat er 10% des Schätzwertes (zzgl. 19% USt.) und die bis zur Abholung entstandenen Kosten an den Versteigerer zu zahlen. Der Einlieferer ist der Nachweis gestattet, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

 

Expertisen

Eine Expertise und Aufnahme in Werksverzeichnisse wird nur dann von den externen Gutachtern/Experten eingeholt, wenn dadurch ein deutlich höherer Auktionserlös zu erwarten ist und erfolgt nur nach Absprache mit dem Einlieferer. Evtl. Kosten der externen Experten fallen für Einlieferer nur nach Absprache an und werden vom Auktionshaus verauslagt.

 

Folgerechtsumlage

Beim Folgerecht handelt es sich um eine europäische Urheberrechtsabgabe, die das Auktionshaus bzw. den Verkäufer verpflichtet, bis zu 4% des Verkaufspreises an den Künstler oder dessen Nachkommen bzw. Rechtsnachfolger bis 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers abzuführen. Dies betrifft nur einige Künstler - evtl. Kosten für Einlieferer können jederzeit erfragt werden. Die Umlage wird vom Auktionshaus weiterberechnet.

Auktionshaus Dannenberg GmbH & Co. KG © 2017
powered by AuctioNovo GmbH